Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert (innerhalb Deutschlands)
Kauf auf Rechnung
verkauf@graefe-fitzal.de
Hotline 03641 8768370

Picking - Lockpicking eines Schließzylinders Lexikon

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Picking, genauer benannt "Lockpicking", ist eine Methode, Schließzylinder und Schlösser ohne einen dazugehörenden Schlüssel zu öffnen. Die schlüssellose Öffnung ermöglicht es Einbrechern, lautlos und unbemerkt in Gebäude einzudringen.

 

Picking ist eine zerstörungsfreie Öffnungsmethode. Richtig angewandt hinterläßt es keine offensichtlichen Spuren am Schließzylinder, am Schloss und an der Tür. Ein Sperren mit dem berechtigten Schlüssel ist nach einer gelungenen Öffnung mit Picking weiterhin problemlos möglich. Für einen Laien ist es nicht erkennbar, ob ein Schließzylinder oder Schloss "gepickt" wurde.

 

Beim Picking wird mit Werkzeugen, die fein genug sind, um in den Schlüsselkanal des Schließzylinders eingeführt zu werden gearbeitet. Diese Werkzeuge enden in Haken, Verdickungen und Verjüngungen unterschiedlicher Länge und Stärke und werden dafür verwendet, die Zuhaltungsstifte des Schließzylinder in eine Position zu bringen, die es erlaubt, den Zylinderkern zu drehen und so das Schloss zu öffnen. Die Bewegung, die dabei mit den Häkchen ausgeführt wird erinnert an das Picken von Vögeln, die Körner aufpicken, daher der Name dieser Öffnungsmethode.

 

Lockpicking581ddd151816f

Anstelle von einzelnen Werkzeugen kann auch eine sogenannte Pickingpistole verwendet werden. Diese Werkzeuge haben meist einen elektrischen Antrieb und können so ziemlich schnell die richtige Einstellung, die das Drehen des Schließzylinders erlauben, ermitteln.

 

 

Um ein unbefugtes Öffnen mit Picking zu verhindern, werden zusätzliche Abbfrageelemente in den Zylinderkern integriert. Das können zusätzliche Stiftebenen sein - in der Abbildung des Schließzyinders oben sind das die beiden hellgründen Stifte oberhalb des Picking-Werkzeugs, oder besonders geformte Stiftköpfe, die einen Angriff auf den Schließzyinder mit Pickingwerkzeug besonders schwer machen. Einige Systeme arbeiten mit Sperrkugeln, die in einer von außen nicht ermittelbar geneigten Ebene zu den Stiften liegen und die erst während der Drehbewegung des Zylinderkerns aktiv werden oder Sperrelemente, die durch bewegliche Teile in den Schlüsseln entsperrt werden.

 

 

Gute Schließzylinder schützen Sie gegen Öffnungsversuche mit der Lock-Picking-Methode. Eine ebenfalls zerstörungsfreie Öffnungsmethode von Schließzylindern ist die "Schlagmethode"

Jetzt neu!

Ab sofort lieferbar! Das neue KESO-System 8000 Omega²

Klein_Trapezschluessel_low

Kundenbewertungen von Gräfe & Fitzal
Durchschnittliche Bewertung: 4.9 / 5. Ermittelt aus 1248 Bewertungen.